Health At Every Size. (HAES)

Gesundheit ist unabhängig vom Gewicht.
Schönheit sowieso.

Heath at every size, wer steht dahinter?

LINDA BACON

Linda Bacon ist eine international anerkannte Expertin für Ernährung, Gewicht und Gesundheit.

Sie hat Physiologie, Psychologie und Bewegung und Metabolism mit Schwerpunkt auf Ernährung studiert und die Klassiker Health At Every Size und Body Respect geschrieben. 
Sie zeigt in Ihren Auswertungen zahlreicher Studien, dass viele Dinge, die wir über die Zusammenhänge von Gesundheit und Gewicht glauben, schlicht falsch sind. 

Worum geht es?

„Health at Every Size“

Jeder der schon einmal eine Diät gemacht hat, kennt eine Sache. Mit Glück nimmt man ab, mit Garantie aber wieder zu.
Obwohl 99% aller Diäten nachweislich scheitern, halten viele Ärzte und Experten daran fest, ihren Patienten zu raten Diäten durchzuführen, da Übergewicht ungesund sein soll.
Linda Bacon veröffentlichte 2005 eine Studie dazu, dass es nicht aufs Abnehmen, sondern auf einen gesunden Lebensstil ankomme. Sie erklärt verständlich und einleuchtend, dass das ständige Zu- und Abnhemen nicht nur unglaublich frustrierend ist und sich sehr negativ auf das Selbstbild von Menschen auswirkt, sondern auch, dass es den Körper mehr Schaden zuführt als das hoge gewicht einfach zu behalten.
Diäten verursachen Stress und führen häufig zu essgestörtem Verhalten.

Hier klicken, um mehr zu erfahren

Linda Bacon zeigt in einer mehrjährigen Studie, dass Frauen, die an Bacons Untersuchung teilnahmen, später zwar nicht schlanker waren – (ebenso wenig wie Probandinnen der Vergleichsgruppe, die nach einem traditionellen Diätplan hungerten,) aber deutlich glücklicher.Die Frauen, die Bacons Ernährungs- und Fitnessplan folgten hatten später bessere Cholesterin- und Blutdruckwerte. Und sie fühlten sich viel besser – trotz Speckrollen. Sie hatten mehr Spaß, einen besseren Selbstwert und konnten sich selbst besser annehmen, so wie sie waren. Ihr allgemeiner Zustand, ihre Zufriedenheit mit sich und dem Leben, haben deutlich zugenommen.

Es gibt mehrere Langzeituntersuchungen, die widerlegen, dass Dicke einem höheren Sterberisiko ausgesetzt sind als Schlanke. Aber was ist mit den zahlreichen Studien zu den Gesundheitsgefahren von Übergewicht? Dabei wurden Faktoren wie Alter, ethnische Zugehörigkeit und Lebensstil oft ausgeblendet. Es wurde nicht untersucht, ob jemand arm ist oder viele Belastungen wie Alleinerziehende haben. Es wurde nur auf die Korrelation geschaut (Dinge die zeitgleich nebeneinander auftauchen) aber nicht ob Dinge kausal von einander abhängen. 

Gerade dass ist aber ein entscheidender wissenschaftlicher Aspekt, wenn wir Dinge begründen und behaupten wollen. 

Es ist nicht abzustreiten, dass es einen Milliarden schweren Diät-Markt gibt, der davon lebt, dass wir uns nie schön und schlank genug fühlen und deshalb tonnenweise Produkte kaufen die dies in Ordnung bringen sollen. 

Wie manipulativ an dieser Stelle verfahren wird, sehen wir daran, dass 1998 die Gewichtsklassifizierungen nach dem Body-Mass-Index geändert wurde. Schlagartig waren plötzlich Millionen von Menschen die zuvor als normalgewichtig galten nun übergewichtig. Statistisch gesehen bedeutet das von einem Tag auf den anderen hatten wir plötzlich eine Epidemie an „Dicken“ obwohl sich nichts am Gewicht der Menschen geändert hatte.

Menschen mit größeren Körpern sind Opfer gesellschaftlicher Stigmatisierung, die medizinisch ummantelt und gerechtfertigt wird.

Health At Every Size ist mittlerweile eine weltweite Bewegung, die auf eine liebevolle Art und Weise erläutert, was wir für unsere Gesundheit tun können, auch wenn wir am Gewicht nicht verändern und die auch nahelegt wie ungesund die Stigmatisierung von Gewicht auf eine ganze Gesellschaft wirkt.

Wer HAES gelesen hat, erkennt bald, dass es eine einzige garantierte Antwort auf das „Abnehmen mit Vorsatz“ gibt – „das Zunehmen“. Ansonsten gibt es keine Methode, die einen nachweislichen Erfolg über einen Zeitraum von 1- 5 Jahren vorzeigen kann. Warum ist die Zeitspanne wichtig?Das Gewicht ist in unserem Gehirn geregelt. Die meisten schaffen es über einen gewissen Zeitraum abzunehmen und das Gewicht zu halten. Nach einem bis fünf Jahren sind aber 99% der Abnehm-Erfolge wieder vorbei und die Menschen haben alles Gewicht wieder drauf. 70% hat sogar noch mehr Gewicht als zuvor. HAES erklärt sehr genau, warum eine Diät und alles was eine Abnehm-Absicht verfolgt, nicht dauerhaft funktionieren kann, denn es ist gegen die Natur des Körpers und unserer Biologie. Nimmt jemand mit HEAS oder Intuitiven Essen ab, ist das tatsächlich anders, denn dann muss sich niemand anstrengen oder sich zusammen reißen, sondern es ist ein Nebenprodukt der Veränderung. 

Buchempfehlungen für Dich.

Dies sind Affiliate-Links, das bedeutet, dass wenn Du die Bücher über diesen Link kaufst, verdiene ich eine kleine Summe mit.
Selbstverständlich bin ich ein riesiger Fan der Bücher, sonst würde ich hier nicht darüber berichten. 

Das Buch heißt im Original Intuitive Essen und ist leider so übersetzt. Es ist KEIN Buch mit dem Du abnimmst.

Dies ist die berührende Geschichte der Autorin mit ihrem Körper und ihrem Kampf mit dem Gewicht.

Ein ganz beeindruckender Film, der zeigt, dass wir in der Lage sind uns vom Wunsch „perfekt“ auszusehen verabschieden können und sollten.