Herzlich willkommen bei Belly & Mind, ich freu mich sehr, dass Du auf meine Webseite gefunden hast und vielleicht glaubst Du, genau wie ich auch nicht an Zufälle. Wenn Du seit Jahren oder Jahrzehnten mit dem Thema Diäten, Abnehmen, gesunder Ernährung, Körperbild oder Essstörungen zu tun hast, bist Du hier richtig. Wenn Du eine neue Diät suchst, um abzunehmen, dann nicht. Hier findest Du eher einen Weg, wie es geht mit Diäten aufzuhören und wieder ein intuitiver Esser zu werden, wie Du es als Kind schon mal warst. 

Ich bin seit 40 Jahren selbst vom Thema betroffen, hab Ernährungswissenschaften studiert und bin seit 13 Jahren Heilpraktikerin. Nie hätte ich gedacht, dass Essen ein Spiegel unseres Lebens sein könnte – aber wie wir essen, leben wir und so führen wir Beziehungen, mit anderen und uns selbst.

Wenn du mehr wissen willst schau dich in Ruhe um oder schreib mir unter: info@bellyandmind.de

Was ist Belly & Mind?

Belly & Mind ist eine Anti-Diät.

Mit Belly & Mind lernst Du Schritt für Schritt, wie Du dem Kreislauf aus Diäten, Hungern und darauf folgenden Fressattacken entkommst. Wie Du aufhören kannst, Dich selbst abzulehnen. Dich als Versager zu fühlen, wenn Du nach einer Diät wieder zunimmst.

Du lernst ein neues Körperbild (Bodyimage) zu entwickeln und, dass Du so viel mehr bist als nur ein Körper.

Manchmal hört es sich leicht an, mit den Diäten aufzuhören. Aber ebenso wie übermäßiges Essen für den Menschen einen unbewussten Nutzen haben kann, haben auch Diäten (so schrecklich sie sein mögen) einen Nutzen.

Es ist so unsagbar anstrengend, immer in der Unzufriedenheit zu stecken egal wie viel oder wenig man wiegt. Ständig das Essen in gut und böse aufzuteilen und bei dem Wunsch, ein gesundes Körpergewicht zu erreichen absolut hinderlich.

 

Als Ernährungswissenschaftlerin und Heilpraktikerin, die selbst ab dem 9 Lebensjahr mit dem Diätleben angefangen hat, möchte ich Dich darin unterstützen endlich zu Dir und Deinem Gewicht zu finden. Unabhängig von irgendwelchen Tabellen, BMI´s oder Ernährungsvorschriften.

Statt Dir zu nahe zu legen eine bestimmten Ernährungsweise einzuhalten, kannst Du bei mir lernen wieder Intuitiv zu essen.

Das Intuitive Essen bedeutet nicht einfach, alles zu essen, was nicht niet- und nagelfest ist, sondern einen Bezug zum Körper herzustellen. Und zu lernen Hunger und Sättigung zu erkennen und entsprechend zu befriedigen. Den Körper und seine Bedürfnisse zu respektieren, statt sie zu unterdrücken.

Mit Belly & Mind sollst Du Deinen Spaß und Deinen Genuss zu leben und zu genießen wieder finden ohne Deine emotionalenSorgen, in Essen zu ersticken.

Was ist Belly & Mind NICHT?

Eine Diät. 

Du bekommst keinerlei Ernährungsvorschriften, keine Diät, keine Ernährungsumstellung oder sonstige versteckte Regeln. Es gibt keine gute und schlechte Ernährung, keine Lebensmittel die gefährlich sind oder vermieden werden sollten – solange Du nicht gegen sie allergisch bis oder sie einfach nicht verträgst oder magst. 

Mit dem Schritt für Schritt Programm des Intuitiven Essens lernst Du wieder Zugang zu dem zu bekommen was dein Körper braucht und möchte. Du lernst zu unterscheiden, was Du isst, weil Du es Dir in den Jahren der Diäten so lange vorenthalten hast und was weil Du es brauchst. 

Ob Du mit dem Programm abnimmst, zunimmst oder an Dein Gewicht gleich bleibt, kann ich Dir nicht sagen. Das ist sehr unterschiedlich. Aber ich kann Dir sagen, dass das Programm zu mehr Körperbewusstsein und einer gesünderen, liebevolleren Einstellung zu sich selbst führt. 

Und wenn Du am Ende mehr zu Dir selbst stehen kannst, egal was Dein Gewicht macht oder Deine Umwelt über Dich sagt, dann hat es Dir ein Stück Freiheit gebracht. 

Mein Warum?

Wie oben bereits erwähnt habe ich selbst mit 9 Jahren meine erste Diät gemacht. Nicht weil ich unglaublich dick oder krank war. Meine Eltern hatten Angst, ich könnte es einmal werden. So habe ich in einem sehr frühen Alter gelernt, welchen Stellenwert das Schlanksein einnimmt und dass es in unserer Gesellschaft eine Währung darstellt. Weil Kinder alles tun, um Liebe und Anerkennung von den Eltern zu bekommen, habe ich zu Beginn fleißig mitgemacht, Dudarfst (Diätessen für die Mikrowelle) Gerichte gegessen, Shakes getrunken, kleine Schwämmchen die den Magen füllen sollten heruntergewürgt. Ich habe ständig Diäten gemacht von der Kohlsuppen-Diät über die Hollywood Diät bis zu Zitronensaft Kur. Bis ich irgendwann keine Lust mehr hatte und mich das Hin und Her aus Ab- und Zunehmen fertiggemacht hat.

Dann begann ich zu rebellieren, ich wollte geliebt werden, wie ich war, ob nun dick oder dünn – bedingungslos. In der Pubertät war ich unglaublich wütend, dass jeder sich eine Meinung über mich bilden durfte, aufgrund meines Äußeren. Mein Problem wurde in der Familie, dem Freundeskreis meiner Eltern und dem Arzt diskutiert. Jeder hatte großartige Tipps, mir klar zu machen, dass ich mich ändern müsse, um ein glückliches Leben zu haben.

Damals war das einzige Unglück, dass man mich nicht in Ruhe lies und ich einem Bild entsprechen sollte, mit dem ich nichts gemein hatte. So wechselte sich Rebellion mit Diäten ab. Ich verlor 10 Kilo und nahm 12 wieder zu. War ok und doch nie gutgenug. Hatte ich Gewicht verloren, waren es nicht genug Kilos. Hatte ich zugenommen war die Katastrophe absehbar. Egal wie sehr ich mich auch bemühte abzunehmen und das Gewicht zu halten, mich mit Sport, den ich nicht mochte, quälte, mir Punkte, Kalorien oder Fett in den Mund zählte – langfristig nah ich immer wieder zu.

Dann gab es eine Phase, in der ich bereits Therapeutin war, und eine Menge an alten seelischen Verletzungen geheilt hatte, da begegnete mir die Low Carb Bewegung und nachdem ich über ein Detox-Kur 17 Kilo verloren hatte, konnte ich diese eine Zeit lang halten. Ich war überzeugt, den Stein der Weisen gefunden zu haben, und ich kochte mit voller Inbrunst und Überzeugung nun nach Logi, Paleo, Clean Eating und so weiter. Das alles hat eine Weile funktioniert. Mein Gewicht schlich sich diesmal nur langsam wieder nach oben, sodass ich nicht in Panik verfiel. Zwischendurch machte ich dann ab und zu eine Entlastungswoche und verlor die Kilos wieder.

Für mich war das eine Zeit lang eine praktikable Lösung und ich hatte das erste Mal in meinem Leben das Gefühl die Kontrolle über mein Essverhalten zu haben.

 

Weit gefehlt. Eines Tages holte mich eine Krise von den Füßen. Ich war so geschockt und überfordert mit der Situation, dass mein Essverhalten nicht mehr die Aufmerksamkeit und Planung erhielt, die ich ihm vorher entgegenbringen konnte. Ich brauchte meine Kraft um schlicht nicht durchzudrehen. Alle Konzentration war ausgerichtet, mich nicht von meiner Angst überwältigen zu lassen und die Nerven zu bewahren. Was passierte? Natürlich ich aß. Mehr Kohlenhydrate und mehr an Menge als die Jahre zuvor. Warum? Weil Essen beruhigt, schön ist, und Genuss bringt. Ich bemerkte erst jetzt, wie viele Dinge ich mir vorher verwehrt hatte. Kartoffeln, Risotto, Nudeln, frisches Brot hatte ich ewig nicht ohne Stress genossen.

Also nah ich zu.

Mit all dem was ich vorher gelernt und erfahren hatte, wusste ich „ich werde NIE wieder eine Diät machen“. Wenn mein Körper nun Schutz sucht in einer fetteren Version von mir – dann ist es genau so richtig. Glücklicherweise hatte ich eine Menge Unterstützung und konnte all meine Themen gut für mich sortieren. Trotzdem konnte ich nicht umhin zu bemerken, dass die Sicherheit der Größe 38 von vorher mir schmerzlich abhanden kam.

Natürlich wurde mein Körper wieder ein Diskussionsobjekt in der Familie, nur dass ich dieses Mal gelernt hatte zu sagen: „Nein mein Körper geht Euch nichts an! Ich werde mich nicht erklären, keine Diät mehr durchziehen und mich nicht schlecht fühlen, weil für EUCH dünn sein alles ist.“ Für mich wurde immer deutlicher, dass es nicht das Schlanksein ist, dass mich frei macht, sondern dass ich zu mir stehe, so wie ich bin. Hier und Jetzt und egal in welcher Größe.

Ich habe erkannt Selbstliebe ist bedingungslos, wie die Liebe zu unseren Kindern sein soll. Wir sind wertvoll, wie wir sind, auch wenn unsere Gesellschaft uns gerne etwas anderes glauben lassen will, um uns zum Konsum anzuregen.

Heute bin ich 50 Jahre alt, 100 % BodyPositiv und happy, dass sich immer mehr Menschen für Diversität, Body Positivity und Fat Acceptance aussprechen. Dass wir Frauen auf Instagram sehen, die sich im Bikini fotografieren lassen, die nicht nur dünn sind. Ich fühle mich wohl in meinem Körper, hadere nicht ständig mit mir selbst und mache Dinge, die ich Jahrzehnte lang nicht im schlanken Zustand getan habe.

Und wieder zeigt sich in jeder Krise steckt eine Chance.

Wie funktioniert es?

Belly & Mind ist ein sehr komplexes Programm, dass Dir dabei helfen soll, als erstes Mal zu verstehen, warum Dein Gewicht und Dein Körper sich so verhalten, wie sie es tun. Nicht Du bist fehlerhaft oder musst gefixed werden, sondern Diäten funktionieren nicht.

Weder, um dauerhaft schlank zu werden noch um das eigene Leben besser unter Kontrolle zu bekommen.

In meinen Programmen und ganz besonders in den Einzel-Coaching-Sitzungen suchen wir Deine Bewältigungsstrategie, die hinter den Diäten und dem Über-Essen stehen kann und entwickeln neue, gesündere Strategien.

Jeder Mensch ist anders und hat eine eigene, wertvolle Geschichte, die das Recht hat gehört zu werden. Jeder Mensch hat das Recht gesehen zu werden, so wie er ist – unabhängig seiner Körpermaße, Hautfarbe, seines Geschlechts oder Sexualität oder what ever. In erster Linie bist Du aufgerufen Dich zu sehen. Wirklich tief zu tauchen und zu erkennen, ob es nur die Diätmentalität unserer Gesellschaft ist, die Dich hindert mit Dir selbst zufrieden zu sein oder ob Du mit dem Essen oder Nicht-Essen versuchst zu bewältigen, was mit keiner Diät und keinem Essen dieser Welt zu bewältigen ist.

Du lernst mit Belly & Mind zu erkennen, wo Du heute stehst. Was die Unzufriedenheit mit Dir macht, welche neunen, anderen Strategien es für Dich geben kann.

Du erlernst ganz praktische Tools, wie Du alte Überzeugungen und Glaubenssätze loswerden kannst. Aber auch die Gemeinschaft mit den Frauen, denen es genauso geht, wie Dir selbst, wird Dir helfen Deinen Weg zu finden und Dich mit Dir besser zu fühlen.

6 + 10 =

Ich will dabei sein im nächsten Kurs

Hier kannst Du Dich zum nächsten Online Kurs anmelden